Nachhaltig in die Zukunft

Das Ziel

Ziel des Unternehmens war es, den Herausforderungen des Themas „Nachhaltigkeit“ zu begegnen. In einem ersten Schritt sollten dazu der CO2-Footprint und der Energieverbrauch des Unternehmens analysiert werden, um die wesentlichen Treiber zu identifizieren. Dabei sollten auch die Berührungspunkte zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, zu den Kundinnen und Kunden und zu den Lieferanten einbezogen werden.

Auf Basis der gewonnen Erkenntnisse sollte dann ein Managementprozess aufgesetzt werden, der dauerhaft zu einer Reduzierung von CO2 und Energieverbrauch führt.

Key Benefits der entstandenen Lösung

Ermöglicht objektive, datenbasierte Erkenntnisse über das Energiemanagement und die Identifikation von Verbesserungspotentialen.

Innovatives Fundament für alle Aktivitäten mit Bezug zur Nachhaltigkeit im Unternehmen

Mit Verbrauchs- und Kostenvorhersage die Einsparpotentiale identifizieren und erheben.

Die Zukunft im Blick mit Trending-Prognosen und Anomalieerkennung.

Die Challenge

  • Kontinuierliche Senkung und Nachvollziehbarkeit des Energieverbrauch über die nächsten Jahre.
  • Aktive Vermarktung der Nachhaltigkeit als Differenzierungsmerkmal.
  • Systematische Analyse der Energiebilanz für Prozesse, wie Mischen, Kühlen, Beheizen und Beleuchten, um somit lohnende Optimierungspotentiale zu identifizieren.
  • Erzielung eines Wettbewerbungsvorteils durch proaktive Bereitstellung von Energiemanagement-Daten an Kunden.
  • Flexible Auswertung über lange Zeiträume, von Regionen und Standorten bis auf die Maschinenebene.
  • Einbeziehung aller Mitarbeiter in das Thema „Nachhaltigkeit“ - offene Kommunikation zur Sensibilisierung aller Beteiligten.
  • Anforderungen aus der Gesetzgebung und an Compliance heute und zukünftig optimal entsprechen.
  • Schlanke Integration des Shop Floors durch Nutzung der vorhandenen Infrastruktur oder Retrofitting.
  • Bereitstellung einer Möglichkeit zukünftig Energiemanagement-Daten der Lieferanten miteinbeziehen zu können.

Die Lösung

Mit der amentis DXS-Plattform wurde eine hybride Architektur etabliert, die die Messung der CO2-Emission und des Energieverbrauchs on Edge mit der zentralen Auswertung der erfassten Daten in der Cloud kombiniert.

Dafür wurden die existierenden Verbraucher mithilfe des amentis Energy Management Accelerator Templates an den zentralen Hub angebunden. Diese Datenerfassung wurde um smarte Funktionen für das Trending und die Ermittlung auffälliger Abweichungen ergänzt. Hierzu kommen die amentis DXS Add-ons  „ML Prediction“ und „ML Anomaly Detection“ zum Einsatz. Die Add-ons können nicht nur in der Cloud laufen, sondern als Bestandteil der amentis DXS-Plattform auch on Premise oder On Edge betrieben werden.

Ein individualisiertes Dashboard visualisiert die Ergebnisse der Analyse für unterschiedliche Rollen innerhalb und außerhalb des Unternehmens. In Leader Boards werden zudem die erzielten Einsparungen auf Ebene von Werken und Produktlinien in Echtzeit dargestellt. Dadurch wird die Identifikation der Mitarbeiter durch einen Gamification-Charakter zusätzlich unterstützt.

Mit DXS starten

Den Projekteinstieg in die Schaffung von Data Driven Services und KI unterstützen wir mit unserer Erfahrung und den eingesetzten Komponenten.

Starten!